Privilegierte Schützengesellschaft Reichenbach und Umgebung 1430/1685 e.V.
Privilegierte Schützengesellschaft Reichenbach und Umgebung 1430/1685 e.V.

Unter "Downloads" findet Ihr einen Entwurf für einen Flyer, der uns besser bekannt machen und z.B. bei Tag des offenen Schießplatzes verwendet werden soll.

Ehrungen zur Jahreshauptversammlung am 2.2. 2018

 

Insgesamt wurden 37 Ehrungen und Beförderungen vorgenommen. 

Dabei besonders herausragend waren:

 

Die Medaille für Tradition und Brauchtum des Sächsischen Schützenbundes für den scheidenden Präsidenten Manfred Vogel

 

das Ehrenkreuz des Sächsischen Schützenbundes für den Zahlenmeister Manfred Scholz

 

die Beförderung von Mandy Rutke zum Ehrenmajor für Ihre Verdienste um den Schießsport und für die Erringung von 2 Deutschen Meistertiteln

 

die Beförderung von Rainer Michler zum Ehrenhauptmann für seine Verdienste um den Schießsport und die Nachwuchsarbeit

 

 

 

 

Neue Wettkampfklassen für 2018

Die Jahreshauptversammlung 2017 hat beschlossen, dass wir die Planungen für einen Erweiterungsbau auf dem Schießplatz Rotsteinblick beginnen. Inzwischen wurde der Beschluß ausgesetzt, weil das Vorhaben zurzeit nicht finanziell nachgewiesen werden kann. 

Mandy Rutke ist neue Deutsche Meisterin

Ein Beitrag von Kraft Jürgen Marschner vom 13.8.2017

 

Sehr stolz ist der Verein über die Leistungen von Mandy Rutke. Unterstützt von ihrer Familie konnte sie sich so gut entwickeln.

 

Sie bringt beste Leistungen mit dem Vorderlader Gewehr (Perkussion) auf 50 m Entfernung. Sie hält schon 10 Jahre den LANDESREKORD in dieser Disziplin (146 Ringe), welchen Sie 2017 noch auf 147 Ringe verbesserte und wieder neuen LANDESREKORD schoss.

 

Mandy fuhr schon mehrmals zur Deutschen Meisterschaft nach Pforzheim, wurde dort 2016 DEUTSCHE MEISTERIN und legalisiert dieses Jahr Ihren Erfolg, wurde wieder DEUTSCHER MEISTER 2017.

 

Diese Erfolg macht uns stolz und zeigt auch welche Leistungen in kleinen Vereinen möglich sind.

 

Neu und wichtig!

Neues über Waffenschränke siehe unter lka-bw.de
Beitrag vom 11.3.2016, von Kraft-Jürgen Marschner
Unser Schützenverein hatte Anfang des Monats März seine Jahreshauptversammlung, welche in der Gaststätte Mäusebunker, unter der Beteiligung von 64% der Mitglieder statt fand.
Der Präsident Manfred Vogel eröffnete nach Einzug der Vereinsfahne die Versammlung, welche vom Vizepräsidenten Dietmar Schindler geleitet wurde.
Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung erfolgten Ehrungen und Beförderungen verdienter Mitglieder. Danach folgten die Geschäftsberichte der Vorstände.
Nachdem der Präsident die Arbeit der Vereinsmitglieder gelobt hatte, wies er auf die Arbeit mit dem Nachwuchs hin und für ein besseres Miteinander der ortsansässigen Vereine.
Auch die 25 jährige Freundschaft mit dem Schützenverein HUBERTUS, der Partnerstadt Seckach, war ein Thema.
Der Zahlmeister Manfred Scholz lobte das Jahr 2015, es war das Erfogreichste seit Bestehen des Vereins.
Die Beitragsordnung bleibt, keine Erhöhung der Beiträge.
Es wurden ca. 300,- € für die Reparatur der 100 jährigen Vereinsfahne gespendet.
Oberst Reiner Fleckenstein wies auf mehr Teilnahmen an Veranstaltungen auch anderer Vereine hin. Schützenmeister Guntram Tillack war mit der Arbeit der Schießverantwortlichen zufrieden.
Beim sportlichen Schießen steht der Verein in Sachsen sehr gut da mit seinen Erfolgen. Der Tag des offenen Schießplatzes kommt bei der Bevölkerung gut an und wird jährlich im Oktober wiederholt.
Die Revisionskommission wurde mit 5 Mitgliedern neu gewählt.
Zum Abschluss der Veranstaltung ergriff unser Mitglied und Vizepräsident des Sächsischen Schützenbundes Rüdiger Hill das Wort. Er ermahnte alle Schützen, sie seien alle selbst für die Sicherheit beim sportlichen Schießen und im Umgang mit Waffen verantwortlich.
K.- J. Marschner
Tag des offenen Schießplatzes am 10.10.2015
Der Tag des offenen Schießplatzes am 10. Oktober, auf unserer Sportanlage in Reichenbach, kam bei der Bevölkerung gut an, so dass wir diesen im nächsten Jahr wiederholen werden. Die Interessenten konnten die Schießsportanlage besichtigen und sich selbst in mehreren Disziplinen mit Vereinswaffen unter fachlicher Aufsicht ausprobieren. Am interessantesten ist immer das Wurfscheibenschießen, da kommt es auf Schnelligkeit und gutes Auge an. Aber auch der Test mit den Kurzwaffen gefiel den Besuchern.
Für die Kinder und Schüler konnte mit dem Licht Pointer (Laserwaffe) die Treffsicherheit geprobt werden und bei Erfolg gab es Urkunden und Medaillen. Reichlich Essen und Trinken war für jedermann vorhanden. Viele Besucher hatten Fragen über den Schießsport, über das Vereinsleben und die moderne Technik.
Im Gespräch mit den Besuchern konnten auch leicht verzerrte Bilder über den Schießsport, die ihre Ursache oft in Skandalpressedarstellungen haben, korrigiert werden.

Die sportlichste und attraktivste Art zu Schießen

Beitrag vom 29.3.2015, von Kraft-Jürgen Marschner
Zu der Landesmeisterschaft für Luftdruckwaffen, am 21. März 2015 in Markleeberg, gewann unser jüngster Schütze, Clemens Nicht aus Girbigsdorf, den Titel „LANDESMEISTER“ unter 20 qualifizierten Teilnehmern in seiner Wertungsklasse (Junioren).
Mandy Rutke konnte leider nicht teilnehmen, da sie als Nominierte für den „Sportler des Jahres“ zum Sportlerball der „Sächsischen Zeitung“ eingeladen war.
Wie jedes Jahr im Frühling, fand am 27.03. der Spieleabend des Vereins in der Sandschänke statt, hervorragend organisiert von unserem Oberst Reiner Fleckenstein.
Mit über 20 Personen war es eine lustige Gesellschaft, wo Skat, Rommee und Doppelkopf gespielt wurde.
Der Erlös des Abends, welcher den Gewinnern zustand, wurde für die Restaurierung unserer historischen Fahne gespendet.
Für den 28. März hatte unser Präsident Manfred Vogel zu einem Arbeitseinsatz auf unserer Sportschießanlage eingeladen, zu dem auch ca. 30 Schützen erschienen waren.
Fleißig wurde gewerkelt, Tische gestrichen, Zaun und Anlagen repariert. Es war viel zu tun. Zur Mittagszeit war ein wohlschmeckender Imbiss organisiert.
Bis 16 Uhr wurde neben der Arbeit auch viel kommuniziert, eben echtes Vereinsleben.
Im Juli 2014 erkämpfte sich Mandy die silberne Medaille bei den Deutschen Meisterschaften im Vorderlader (Disziplin: Perkussionsgewehr). Bis kurz vor der Siegerehrung blieb es spannend. Da gleich 3 Schützinnen mit 145 Ringen gleich auflagen. Am Ende wurde es nach der Sportordnung des DSB der zweite Platz.
Mandy trainiert seit über 15 Jahren auf den Schießständen der PSG Reichenbach.
In den wärmeren Monaten steht das Training in den verschiedenen Vorderladerdisziplinen im Vordergrund. Im Winter wird mit dem Luftgewehr in der Raumschießanlage in Königshain trainiert.
Auch im nächsten Jahr hoffen wir wieder auf Erfolge unserer Schützen in den verschiedenen Disziplinen.

Neuigkeit:

Downloads der Vereinssatzung und des Aufnahmeantrages unter der Rubrik "Kontakt"

Druckversion Druckversion | Sitemap
Homepage Design Hartmut Richter, Stand Februar 2018